Die Zahl der Übernachtungen in Ungarn ging im August um 33 Prozent auf 3.136.000 zurück, dies ist auf die Auswirkungen der Pandemie zurückzuführen – teilte das Zentralamt für Statistik (KSH) am Mittwoch mit. Die Zahl der von einheimischen Reisenden verbrachten Übernachtungen ging um 2,1 Prozent auf 2.530.000 zurück, während die von ausländischen Besuchern verbrachten Nächte um 71,3 Prozent auf 607.000 sanken.

Die Ungarn verbrachten 914.000 Nächte in der Gegend um den Plattensee und machten ihn im August zum beliebtesten Reiseziel.

Der Umsatz der gewerblichen Unterkünften ging im August gegenüber dem Vorjahresmonat um 32,6 Prozent auf 47 Milliarden Forint (130,4 Millionen Euro) zurück.

Im Zeitraum Januar bis August sank die Anzahl der Übernachtungen in gewerblichen Unterkünften im Jahresvergleich um 51,2 Prozent auf 10.902.000. Die Zahl der von einheimischen Reisenden verbrachten Übernachtungen ging um 34,7 Prozent auf 7.557.000 zurück, während die von ausländischen Besuchern verbrachten Nächte um 68,9 Prozent auf 3.344.000 sanken.

Die Einnahmen aus gewerblichen Unterkünften gingen von Januar bis August um 50,8 Prozent auf 183 Milliarden Forint zurück.

Quelle:  https://ungarnheute.hu

Share This
X