Die ungarische Regierung hat beschlossen, das Verbot von Passagierflügen aus dem Vereinigten Königreich am Dienstag ab Mitternacht aufzuheben, sagte ein Mitglied des für die Behandlung der Epidemie verantwortlichen operativen Stabes.

Róbert Kiss sagte auf einer regelmäßigen Pressekonferenz am Dienstag, dass ungarische Passagiere bereits geltenden Beschränkungen unterliegen und zur obligatorischen Selbstquarantäne verpflichtet sein werden.

Die in Großbritannien aufgetretene Variante des Corona-Virus hat schon mehrere europäische Staaten erreicht. Darunter die Nachbarländer Slowakei und auch Österreich.

Die derzeit gültigen Corona-Maßnahmen sind bis dem 11. Januar in Kraft. Die Regierung werde in Kürze weitere Entscheidungen zu den Beschränkungen treffen, wie zum Beispiel zur nächtlichen Ausgangssperre, zur Maskenpflicht oder zur Teilnahme an Veranstaltungen.

Quelle:  https://ungarnheute.hu

Share This
X