Planet Budapest 2021, Nachhaltigkeitsausstellung und Weltgipfel wurde am 30. November im Hungexpo eröffnet. Die Eröffnungszeremonie begann mit einer Begrüßungsrede von Präsident János Áder, gefolgt von Reden von Zuzana Čaputová, Präsidentin der Slowakischen Republik, Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik und Andrzej Duda, Präsident der Republik Polen. UN-Generalsekretär António Guterres begrüßte die Gäste und Zuschauer mit einer Videobotschaft. Ihm folgten Mathias Cormann, Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, und György Matolcsy, Präsident der Ungarischen Nationalbank (MNB).

Planet Budapest 2021 läuft bis Sonntag, 5. Dezember und wird von Gästen aus über 100 Ländern besucht. Das Hauptthema der Veranstaltung ist die Frage, wie der Planet für künftige Generationen erhalten werden kann. Ein wichtiger Punkt war auch, den ökologischen Fußabdruck während der Organisation und Durchführung der Veranstaltung zu minimieren.

Auf der Expo sind 185 Aussteller vor Ort, von kleinen Start-ups bis hin zu den größten Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen werden auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern im Hungexpo präsentiert. Viele Aussteller kommen aus den Visegrád-Vier Ländern (V4), also Polen, die Tschechische Republik, die Slowakei und natürlich Ungarn. Die Aussteller zeigen die Fortschritte, die in Mitteleuropa in Bereichen wie Landwirtschaft, Abfallwirtschaft, Energie und Verkehr erzielt wurden, sprechen aber auch über die Zukunft, z. B. über intelligente Städte, europäische Wasserprojekte und Logistik.

Bild: MTI/Szilárd Koszticsák

Quelle: https://www.ungarn-tv.com/

Share This
X