Reisende aus Ungarn nach Rumänien müssen sich 14 Tage lang selbst unter Quarantäne stellen. Dies wurde am späten Dienstag in Kraft gesetzt, teilte die für die Behandlung der Coronavirus-Epidemie in Ungarn zuständige Stelle mit.

Diejenigen, die über die ungarisch-rumänische Grenze zur Arbeit, zum internationalen Frachttransport und auf Geschäftsreisen pendeln, sind von den rumänischen Vorschriften ausgenommen. Diejenigen, die eines negativen Coronavirus-Tests haben, sind ebenfalls ausgenommen, sagte Róbert Kiss am Mittwoch auf einer Online-Pressekonferenz.

Kiss fügte hinzu, die Behörden haben am Dienstag in 69 Fällen vom „Verstoß gegen eine Quarantäne-Verordnung“ Maßnahmen ergriffen. Sie kontrollieren auch das Maskentragen in öffentlichen Verkehrsmitteln und verteilten drei Geldstrafen vor Ort sowie 25 Warnungen.

(Beitragsbild: Zsolt Czeglédi/MTI)

Quelle:  https://ungarnheute.hu

Share This
X