Das Programm „Moderne Städte“  hatte bis Ende letzten Jahres insgesamt 2.000 Milliarden Forint (5,6 Mrd. EUR) verbraucht, so der zuständige Regierungskommissar des Programms. Die Entwicklungsprojekte im Rahmen des Programms werden auch in diesem Jahr fortgeführt, so Alpár Gyopáros. 

In den 23 Komitatsstädten des Landes erfolgen Investitionen in Wirtschaft, Kultur, Gesundheitswesen, Sport, Bildung, Verkehr, Städtebau und Freizeit. Insgesamt stehen über 4.000 Mrd. Forint bereit.

Unterstützte Städte sind: Békéscsaba, Debrecen, Dunaújváros, Eger, Érd, Győr, Hódmezővásárhely, Kaposvár, Kecskemét, Miskolc, Nagykanizsa, Nyíregyháza, Pécs, Salgótarján, Sopron, Szeged, Székesfehérvár, Szekszárd, Szolnok, Szombathely, Tatabánya, Veszprém, Zalaegerszeg.

Das Programm der Regierung wurde 2017 ins Leben gerufen.

Quelle:  https://ungarnheute.hu

Share This
X