Die ungarische Billigfluggesellschaft „Wizzair“ hat angekündigt, die Anzahl der Flüge erheblich zu reduzieren. Ab dem 7. September werden die Flüge nur noch zu den am häufigsten besuchten Zielen fliegen. Die Billigfluggesellschaft begründete die Entscheidung mit der Grenzschließung.

Das Unternehmen hatte bereits am Samstag angekündigt, dass es aufgrund der ab dem 1. September eingeführten staatlichen Maßnahme gezwungen sein wird, einige Flüge abzusagen. Später berichtete sie auch über die Einzelheiten.

Demnach wird Wizzair zwischen dem 1. und 6. September zunächst die Kapazität der Flüge an den Flughäfen Budapest und Debrecen in geringerem Maße reduzieren, damit ungarische Passagiere von ihren Urlaubszielen nach Hause zurückkehren können. Zwischen dem 7. und 30. September ist ein größeres Maß an Flugreduzierungen erwartet, bei denen den Passagieren nur die beliebtesten Ziele zur Verfügung stehen.

Wizzair wird zwischen dem 7. und 30. September Flüge von Debrecen in nur eine Richtung durchführen: zwei Flüge pro Woche nach London Luton. Es gibt zwei wöchentliche Flüge von Budapest nach Stockholm, Paris, Brüssel, Basel, Mailand, Athen, Dortmund und Berlin, sieben nach London Luton, fünf nach Eindhoven und je einen nach Malta und Larnaca. Kein Flug wird zu anderen Zielen fliegen.

Gleichzeitig erinnerte Wizzair die Passagiere daran, dass Kunden sich an das Unternehmen wenden sollten, bei dem sie das Ticket gekauft haben, um Stornierungen zu kompensieren (100 Prozent Rückerstattung oder 120 Prozent Gutschrift für Flüge mit Wizzair). Wenn jemand das Ticket in einem Reisebüro gekauft hat, muss er sich an das Reisebüro wenden.

Quelle:  https://ungarnheute.hu

Share This
X