Moody’s Investors Service hat das ungarische Länderrating von Baa3 auf Baa2 mit stabilem Ausblick angehoben. Das Moody’s-Rating Ungarns liegt nun gleichauf mit den Länderratings von Fitch und S+P Global Ratings.

„Die wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit Ungarns wird durch den starken Wachstumsaufschwung in der ersten Hälfte des Jahres 2021 untermauert, der durch eine wirksame Finanz- und Geldpolitik unterstützt wird, und wird durch einen starken mittelfristigen Ausblick ergänzt, der auf robusten Investitionen mit einem potenziellen Wachstum von etwa 3-4 Prozent in den nächsten fünf Jahren aufbaut“, so Moody’s.

„Moody’s geht davon aus, dass der prognostizierte starke Wachstumsaufschwung und die mittelfristigen Aussichten in den kommenden Jahren die Haushaltskonsolidierung und die Verringerung der Schuldenlast des Staates unterstützen werden, was die robuste Haushaltsstärke Ungarns unterstreicht.“

Quelle:  https://ungarnheute.hu

Share This
X