Viktor Orbán hat weitere Beschränkungen angekündigt, die denen in Österreich ähneln werden. Die Maßnahmen werden am Mittwoch ab Mitternacht in Kraft treten. 

Unser Artikel wird ständig aktualisiert, die wichtigsten Maßnahmen sind folgendes:

  • Ausgangsbeschränkungen zwischen 20 und 5 Uhr – in dieser Zeit darf man nur zu bestimmten Zwecken den Wohnbereich verlassen.
  • Alle Versammlungen sind verboten
  • Restaurants schließen, Lokale dürfen nur noch Abhol- und Lieferdienste anbieten
  • Veranstaltungen werden verboten
  • Sportveranstaltungen dürfen hinter geschlossenen Türen stattfinden
  • Auch Theater, Museen und Freizeiteinrichtungen wie Schwimmbäder oder Fitnessstudios sowie Zoos müssen schließen
  • Hotels dürfen keine Touristen, sondern nur noch Geschäftsreisende aufnehmen
  • Bis zu 10 Personen können an Familientreffen und privaten Veranstaltungen teilnehmen
  • Hochschulbildung kann nur online funktionieren
  • In den Gymnasien wird die Online-Bildung wieder eingeführt
  • Kindergärten, Kitas und Grundschulen bleiben für  Kinder unter 14 Jahren geöffnet
  • Krankenhaus-, Kindergarten-, und Schularbeiter werden wöchentlich getestet, auch wenn bekannt ist, dass der Schnelltest Ergebnisse mit nur 50-60 Prozent Sicherheit liefert, sagte Orbán
  • Hochzeiten können nur mit Zeugen, Eltern und Geschwister abhehalten werden
  • Bis zu 50 Personen können an den Beerdigungen teilnehmen

Viktor Orbán begründete die strengen Maßnahmen damit, dass die Zahl der Infizierten in Europa und in Ungarn drastisch zunimmt. Der Premier verglich Ungarn einmal mehr mit Österreich, mit dem man sich in der Corona-Krise „auf Augenhöhe“ befinde, weshalb in Ungarn ähnliche Beschränkungen wie in Österreich einführt werden.

Der Premierminister sagte, dass die Krankenhäuser zwar mit allen verfügbaren Mitteln ausgestattet sind, die Anzahl der Ärzte und Krankenschwestern jedoch begrenzt ist. Daher müssen Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung der Epidemie eindämmen zu können.

Wenn die Zahl der Infizierten mit einer solchen Geschwindigkeit zunimmt, werden unsere Ärzte, unsere Krankenschwestern, dh unsere Krankenhäuser, nicht in der Lage sein, die Belastung zu bewältigen. Wir müssen die Anzahl der Neuinfizierungen reduzieren, das Tragen von Masken allein verlangsamt sie nicht mehr genug

so Orbán in seiner Facebook-Videobotschaft.

Ungarn verzeichnet in der Coronavirus-Pandemie einen drastischen Anstieg der Infektions- und Todesfälle. Innerhalb von 24 Stunden seien 55 weitere Patienten an der durch das Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit gestorben, teilte die Regierungswebsite koronavirus.gov.hu am Montagmorgen mit. Die Zahl der Neuinfektionen ist um 5162 gestiegen. 6061 sind derzeit hospitalisiert, davon 415 intensiv.

Quelle:  https://ungarnheute.hu

Share This
X